Trump und die Strafzölle: Ein Kommentar

Die EU ist vorerst mit dem Schrecken davongekommen und wird von den Strafzöllen ausgenommen, die der US-amerikanische Präsident auf Stahl- und Aluminiumimporte erhebt. Betroffen ist nun alleinig China – als Maßnahme gegen unfaire Handelspraktiken und Diebstähle geistigen Eigentums. Aber auch das hohe Handelsbilanzdefizit der USA soll durch die Handelszölle gesenkt werden. China reagierte prompt und die Handelsbeziehungen drohen zu eskalieren. Doch mit welchen Auswirkungen ist nun zu rechnen?